Graf Zeppelin war in vielerlei Hinsicht ein Visionär – nicht zuletzt als Mensch mit Sinn für das Gemeinwohl. Mit Gründung der Zeppelin-Stiftung im Jahr 1908, in die er die Anteile seines Unternehmens einbrachte und in dessen Besitz sich die Zeppelin Gruppe noch heute befindet, zeigte er Dankbarkeit für die reiche Spende des deutschen Volkes, die ihm den weiteren Luftschiffbau ermöglichte. Der Gedanke, dass unternehmerisches Handeln unweigerlich mit gesellschaftlichem Engagement verbunden sein muss, ist nach wie vor fest in unserem Unternehmen verankert.

Wir von Zeppelin sehen in unserem unternehmerischen Erfolg eine Verpflichtung. Ein umfassendes gesellschaftliches Engagement ist Teil unseres Selbstverständnisses als Stiftungsunternehmen.